Sommerbrief

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

wieder geht  ein besonderes  Schuljahr 2020/21 zu Ende. Ein Schuljahr, indem es fast genauso viele Fernlernzeiten wie Präsenzzeiten gab.

Aber getreu dem Schuljahresmotto: „Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe.“ Pippi Langstrumpf haben wir  viele Dinge versucht und sie gemeinsam geschafft.

Sie, liebe Eltern haben Ihre Kinder noch mehr beim Lernen unterstützen müssen als letztes Jahr. Ihr, liebe Kinder habt gelernt das Padlet zu bedienen, an Videokonferenzen teilzunehmen, euch selbst in den Wochenplänen oder mit Unterstützung eurer Eltern beim Lernen zu organisieren, erste Erfahrungen mit IPads zu sammeln und vieles mehr. Im Unterricht kamen die neuen Beamer und Visualizer zum Einsatz.

Neue Lehrerinnen, Frau Barth und Frau Eng-Schweikert und Frau Anselm als Referendarin kamen an unsere Schule, sowie unsere neue Konrektorin Frau Künzel-Giller und  haben unser Schulleben bereichert. Nach den Pfingstferien unterstützte uns Frau Frey als Praktikantin.

Unsere Räume wurden moderner. Wir bekamen schöne neue Tafeln, der Computerraum wurde neu möbliert und ihr habt bunte Spinde für die Schuhe und Jacken erhalten.  Brandschutztüren wurden eingebaut.

In den letzten Wochen durftet ihr wieder Ausflüge machen, Feste feiern und kleine Projekte in eurer Klasse oder Klassenstufe erleben.

Das Kollegium hatte einen pädagogischen Tag, bei dem wir ein neues Konzept für unser Sozialcurriculum kennenlernen durften.

Wir spürten alle wieder, wie Schule eigentlich sein sollte, was zu einem lebendigen Schulleben gehört und was wir solange vermisst haben.

Am Mittwoch, den 28.07.2021 verabschieden wir nun noch unsere Viertklässler und zwei Kolleginnen, Frau Wendt in den Ruhestand und Frau Krebiehl in ein Sabbatjahr. Wir wünschen Ihnen alles Gute für den Start in einen neuen Lebensabschnitt.

Vielen Dank Ihnen und euch  allen für  die Unterstützung im vergangenen Schuljahr.

Nun richten wir den Blick gespannt nach vorne, was das neue Schuljahr an Aufgaben und Herausforderungen bringen wird.

Ausblick auf das kommende Schuljahr 2021/22:

Damit die Kinder gut in der Schule ankommen, ist die ganze Woche Klassenlehrerunterricht. Die Schule beginnt täglich um 8.30 Uhr und geht bis 12.10 Uhr.

Erster Schultag ist Montag, der 13.09.2021 8.30Uhr-12.10 Uhr.

Der Unterricht beginnt um 8.30 Uhr für die Klassenstufen 2,3 und 4. Wir beginnen mit einer gemeinsamen Begrüßung  auf dem oberen Schulhof. Die Kinder stellen sich wie gewohnt an ihren Sammelplätzen, bei ihren Klassenlehrer*innen auf.

An diesem Tag findet auch wieder die Testung durch die Apotheke satt.

Bitte denken Sie daran Ihrem Kind eine Maske mitzugeben, da die Landesregierung bereits beschlossen hat, dass die ersten zwei Schulwochen wieder Maskenpflicht im Unterricht besteht.

Bitte beachten Sie auch die geltenden Verordnungen für Reiserückkehrer aus Risiko – oder Hochrisikogebieten, wenn Sie mit Ihrem Kind aus den Ferien zurückkehren.

Am Donnerstag, dem 16.09.2021 findet die Einschulung unserer Kinder der ersten Klassen um 9 Uhr und 9.45 Uhr statt.

Ihnen und Ihren Kindern wünschen wir erholsame Ferien und einen schönen Sommer. Bleiben Sie alle gesund, bis wir uns im September wieder sehen!

Herzliche Grüße Ihre

Heidi Schöller-Coppers und das Team der Sonnenhofschule

Informationen zu den weiterführenden Schulen

Veränderte Anmeldezeiten

Ist die Gemeinschaftsschule für mein Kind geeignet?

Bilinguale Züge an Realschulen in Baden-Württemberg

Übergang in weiterführende Schulen

Infoveranstaltung der Otterstein Schule

Informationen zu den weiterführenden Schulen für die Eltern der 4. Klassen

Das allgemein bildende Gymnasium

Basis für einen guten Start in Studium oder Beruf

Die staatlichen Pforzheimer Gymnasien

In Pforzheim lässt es sich gut lernen!

Anmeldung an den weiterführenden Schulen

Realschule

Werkrealschule

Gemeinschaftsschule

Neue Gesundheitsbestätigung

Stand: 09.09.2020

Erklärung der Erziehungsberechtigten

über einen möglichen Ausschluss vom Schulbetrieb nach der Corona-Verordnung Schule und der Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne

Sie können sich das Formular hier herunterladen.

Herzliche Grüße
Heidi Schöller-Coppers
Rektorin

Aktuelles

ab Montag , dem 7.06.2021 Präsenzunterricht für alle Klassen
von 8.30 Uhr – 12.10 Uhr


Aktuelle Infos zum Corona-Virus:

www.km-bw.de
www.pforzheim.de
www.enzkreis.de/gesundheitsamt

Sonnenhofschule Pforzheim

Konrad-Adenauer-Straße 10
75180 Pforzheim

Telefon 07231-39-2940
Telefax 07231-39-2988

kontakt@sonnenhofschule-pforzheim.de
www.sonnenhofschule-pforzheim.de

Einzugsgebiet

Die Sonnenhofschule ist eine teilweise dreizügige Grundschule, bestehend aus derzeit neun Klassen der Klassenstufen 1-4, sowie einer VKL Klasse. Sie wird derzeit von ca. 200 SchülerInnen besucht.

Das Einzugsgebiet ist breit gefächert. Die Kinder kommen aus zwei zusammengewachsenen Stadtteilen Pforzheims, dem Sonnenhof und dem Sonnenberg und dem Neubaugebiet Wacholder.

Lage der Schule

Die Schule liegt am Rande des Sonnenhofs, umgeben von zwei Schulhöfen, an welche sich eine weitläufige Rasenfläche mit Fußballtoren, einer Sprunggrube, einem Kletter- und einem Balanciergerät anschließt. So haben die Schüler gute und vielfältige Bewegungsmöglichkeiten in den großen Pausen.

Das Schulgelände steht in den unterrichtsfreien Zeiten und in den Ferien für die Öffentlichkeit zur Verfügung.

Hort an der Sonnenhofschule

In den Räumen der Sonnenhofschule gibt es seit 2008 eine ganztägige Schulkindbetreuung, deren Träger die Diakonie Pforzheim ist. Zwei Erzieherinnen und eine Lehrerin Sieben Fachkräfte, darunter Erzieherinnen, eine Lehrerin, Sozialpädagoginnen und Praktikantinnen teilen sich die Aufgaben.

Die Betreuungszeit beginnt um 6.45 Uhr und endet um 17 Uhr. Ein gemeinsames Mittagessen im benachbarten evangelischen Gemeindezentrum wird von ca. 80 Kindern gerne angenommen.

Nach dem Mittagessen findet bis 15 Uhr eine Hausaufgabenbetreuung statt. Danach ist für die Kinder, die bis 17 Uhr bleiben ein Freizeitangebot vorhanden, welches auch die Angebote der Kirche (Jungschar, Chor) und der Schule (Vorlesenachmittage, Handball, Angebote vom Förderverein) mit einbeziehen. Pädagogische Lehrkräfte und Lehrkräfte der Schule arbeiten engagiert zusammen und tauschen sich über Probleme aus.

Weitere Informationen können einem in der Schule vorliegenden Flyer entnommen werden oder auf der Internetseite der Diakonie Pforzheim

Das Schulgebäude

Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1971. Es besteht aus zwei Türmen, die durch eine großzügige Aula verbunden sind. In jedem Turm gibt es 6 Klassenräume, wobei immer zwei Räume auf einer Ebene gegenüberliegen. Zwischen den Klassenzimmern liegen jeweils Fachräume( Medienraum mit 8 PC’s, Lehrmittelraum, Papierlager ), die wir auch als Gruppenräume nutzen können. Zwei Klassenzimmer werden als Fachräume für TW und Religion/ Musik genutzt. Im Untergeschoss befinden sich die Verwaltungsräume, das Lehrerzimmer, eine Schülerbücherei und eine kleine Schulküche. Die Räume der Schulkindbetreuung liegen im obersten Stockwerk des einen Turms und im ehemaligen Hausmeisterhaus direkt neben der Schule. Mit dem Schulgebäude ist durch einen überdachten Gang die Turnhalle verbunden.

Sanierung der Schule 2010/11

Im Rahmen des Konjunkturpakets II wurde die Westfassade mit neuen Fenstern, Sonnenschutzaußenrollos und einer Wärmedämmung ausgestattet Außerdem wurde das Flachdach saniert und eine Solaranlage darauf angelegt.