Vielen Dank

an unseren Förderverein für die schöne Fühlbox, die Erzähltheater (Kamishibais) und die tollen Bälle für die Pause. Wir haben uns sehr darüber gefreut!

Die Kinder und Lehrer der Sonnenhofschule

Wir haben in allen Klassenzimmern neue, leichtgängige Tafeln bekommen.

Vielen Dank an die Stadt 🙂

Pforzheim, den 15.04.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Sonnenhofschule, 

hier nun die versprochenen Hinweise zur weiteren Testung.

Wie im Ministeriumsschreiben geschrieben, sind nun 2 Testungen verpflichtend vorgeschrieben, unabhängig von der Inzidenz.

Bis auf weiteres findet bei uns weiterhin eine Testung (Lollitest) durch die VitalWelt Apotheke statt. Sie findet immer montags statt, beginnend mit Montag, dem 19.04.2021.

Am Montag, dem 19.04.2021 müssen alle Kinder, die am Präsenzunterricht teilnehmen, die Einverständniserklärung zum Testen dabei haben, sofern Sie es nicht schon abgegeben haben. Ansonsten können sie nicht am Präsenzunterricht teilnehmen und müssen nach Hause.

Da das Land künftig auf Selbsttests setzt, wird die zweite Testung am Mittwochabend oder Donnerstagmorgen vor Schulbeginn von Ihnen liebe Eltern Zuhause durchgeführt und auf dem anhängenden Formular durch Unterschrift bestätigt.

Die Tests zur häuslichen Selbsttestung werden den Kindern am Dienstag, dem 20.04.2021 mit einer Anleitung mit nach Hause gegeben. Diese Bestätigung muss am Donnerstag dem Klassenlehrer zur Kontrolle vorgezeigt werden. Hat Ihr Kind diese Dokumentation nicht dabei, kann das Kind am Präsenzunterricht nicht teilnehmen und muss abgeholt werden. Hat Ihr Kind einen positiven Test,  lassen Sie es bitte durch einen PCR Test überprüfen und füllen das anhängende Schreiben mit der Meldung ans Gesundheitsamt aus und melden es der Schule.

Diese Verpflichtung zur Selbsttestung setzt eine großes gegenseitiges Vertrauen voraus. Ich weiß, dass viele von Ihnen die vom Land und Bund erlassenen Vorgaben mittragen. Einige stehen, dem aber kritisch gegenüber. Diejenigen bitte ich, Ihr Kind dann vom Präsenzunterricht abzumelden und am Fernlernen teilnehmen zu lassen.

Wenn Sie nur die Bestätigung ausfüllen ohne Ihr Kind zuvor getestet zu haben, bringen Sie Ihr Kind in einen Gewissenskonflikt. Denn es muss in der Schule sagen, dass es getestet wurde. Bringen Sie Ihr Kind bitte nicht in eine solche Situation. Seien Sie Vorbild und stehen zu Ihrer Entscheidung.

Ebenso gilt eine Befreiung von der Maskenpflicht nur mit einem gültigem ärztlichem Attest. Eltern können durch eine Erklärung nicht Ihr Kind vom Tragen der Maske befreien. Eltern, die nicht wollen, dass Ihr Kind getestet wird und/ oder eine Maske trägt, melden es bitte bis spätestens morgen, Freitag, den 16.04.2021 bei der/dem Klassenlehrer*in ihres Kindes per Mail vom Präsenzunterricht ab, damit wir für Montag planen können.

Für Leistungsmessungen oder zu Klassenarbeiten müssen alle Schüler*innen zur Schule kommen. Eine Testung für Kinder, die nur zu den Klassenarbeiten kommen, ist seitens des Kultusministeriums nicht vorgesehen. Die Kinder werden den Test in einem separatem Raum unter Aufsicht schreiben.

Wie lange wir geöffnet haben, hängt leider von den Inzidenzen ab. Wenn wir hier aber alle gut aufeinander achtgeben, ändert es sich hoffentlich nicht so schnell.

Bitte haben Sie Verständnis und Vertrauen, dass wir das Beste aus den geforderten Vorgaben für Ihre Kinder machen.

Wir alle stehen vor einer Situation, die so noch niemand von uns zuvor erlebt hat. Nicht alle Entscheidungen sind nachvollziehbar und es ist wichtig, dass man sich informiert, sich seine Meinung bildet und dafür einsteht.

Aber es gibt nicht nur  schwarz-weiß,  richtig –falsch. Unsere Kinder-Ihre Kinder lernen in dieser Zeit sehr viel. Sie sehen wie auch wir Erwachsenen an unsere Grenzen kommen und nicht alles wissen und auf alles eine Antwort haben. Sie lernen wie wir in dieser Zeit miteinander umgehen. Lassen Sie uns weiter gemeinsam zum Wohle Ihrer Kinder gemeinsame Lösungen suchen und finden.

Bleiben Sie und Ihre Lieben weiter gesund!

Herzliche Grüße

Heidi Schöller-Coppers und das Team der Sonnenhofschule

Schulleitung

Informationen zu den weiterführenden Schulen

Veränderte Anmeldezeiten

Ist die Gemeinschaftsschule für mein Kind geeignet?

Bilinguale Züge an Realschulen in Baden-Württemberg

Übergang in weiterführende Schulen

Infoveranstaltung der Otterstein Schule

Informationen zu den weiterführenden Schulen für die Eltern der 4. Klassen

Das allgemein bildende Gymnasium

Basis für einen guten Start in Studium oder Beruf

Die staatlichen Pforzheimer Gymnasien

In Pforzheim lässt es sich gut lernen!

Anmeldung an den weiterführenden Schulen

Realschule

Werkrealschule

Gemeinschaftsschule

Neue Gesundheitsbestätigung

Stand: 09.09.2020

Erklärung der Erziehungsberechtigten

über einen möglichen Ausschluss vom Schulbetrieb nach der Corona-Verordnung Schule und der Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne

Sie können sich das Formular hier herunterladen.

Herzliche Grüße
Heidi Schöller-Coppers
Rektorin

Aktuelles

Präsenzunterricht für alle Klassen ab Montag, dem 19.04.2021  8.30- 12.10 Uhr.
Lernpakete fürs Fernlernen können ab 7.30Uhr an der Schule abgeholt werden.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.


Aktuelle Infos zum Corona-Virus:

www.km-bw.de
www.pforzheim.de
www.enzkreis.de/gesundheitsamt

Sonnenhofschule Pforzheim

Konrad-Adenauer-Straße 10
75180 Pforzheim

Telefon 07231-39-2940
Telefax 07231-39-2988

kontakt@sonnenhofschule-pforzheim.de
www.sonnenhofschule-pforzheim.de

Einzugsgebiet

Die Sonnenhofschule ist eine teilweise dreizügige Grundschule, bestehend aus derzeit neun Klassen der Klassenstufen 1-4, sowie einer VKL Klasse. Sie wird derzeit von ca. 200 SchülerInnen besucht.

Das Einzugsgebiet ist breit gefächert. Die Kinder kommen aus zwei zusammengewachsenen Stadtteilen Pforzheims, dem Sonnenhof und dem Sonnenberg und dem Neubaugebiet Wacholder.

Lage der Schule

Die Schule liegt am Rande des Sonnenhofs, umgeben von zwei Schulhöfen, an welche sich eine weitläufige Rasenfläche mit Fußballtoren, einer Sprunggrube, einem Kletter- und einem Balanciergerät anschließt. So haben die Schüler gute und vielfältige Bewegungsmöglichkeiten in den großen Pausen.

Das Schulgelände steht in den unterrichtsfreien Zeiten und in den Ferien für die Öffentlichkeit zur Verfügung.

Hort an der Sonnenhofschule

In den Räumen der Sonnenhofschule gibt es seit 2008 eine ganztägige Schulkindbetreuung, deren Träger die Diakonie Pforzheim ist. Zwei Erzieherinnen und eine Lehrerin Sieben Fachkräfte, darunter Erzieherinnen, eine Lehrerin, Sozialpädagoginnen und Praktikantinnen teilen sich die Aufgaben.

Die Betreuungszeit beginnt um 6.45 Uhr und endet um 17 Uhr. Ein gemeinsames Mittagessen im benachbarten evangelischen Gemeindezentrum wird von ca. 80 Kindern gerne angenommen.

Nach dem Mittagessen findet bis 15 Uhr eine Hausaufgabenbetreuung statt. Danach ist für die Kinder, die bis 17 Uhr bleiben ein Freizeitangebot vorhanden, welches auch die Angebote der Kirche (Jungschar, Chor) und der Schule (Vorlesenachmittage, Handball, Angebote vom Förderverein) mit einbeziehen. Pädagogische Lehrkräfte und Lehrkräfte der Schule arbeiten engagiert zusammen und tauschen sich über Probleme aus.

Weitere Informationen können einem in der Schule vorliegenden Flyer entnommen werden oder auf der Internetseite der Diakonie Pforzheim

Das Schulgebäude

Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1971. Es besteht aus zwei Türmen, die durch eine großzügige Aula verbunden sind. In jedem Turm gibt es 6 Klassenräume, wobei immer zwei Räume auf einer Ebene gegenüberliegen. Zwischen den Klassenzimmern liegen jeweils Fachräume( Medienraum mit 8 PC’s, Lehrmittelraum, Papierlager ), die wir auch als Gruppenräume nutzen können. Zwei Klassenzimmer werden als Fachräume für TW und Religion/ Musik genutzt. Im Untergeschoss befinden sich die Verwaltungsräume, das Lehrerzimmer, eine Schülerbücherei und eine kleine Schulküche. Die Räume der Schulkindbetreuung liegen im obersten Stockwerk des einen Turms und im ehemaligen Hausmeisterhaus direkt neben der Schule. Mit dem Schulgebäude ist durch einen überdachten Gang die Turnhalle verbunden.

Sanierung der Schule 2010/11

Im Rahmen des Konjunkturpakets II wurde die Westfassade mit neuen Fenstern, Sonnenschutzaußenrollos und einer Wärmedämmung ausgestattet Außerdem wurde das Flachdach saniert und eine Solaranlage darauf angelegt.