Sommerbrief: Rückblick und Ausblick Juli 2020

Liebe Eltern,

das Schuljahr 2019/20 geht zu Ende – ein Schuljahr, das uns allen wohl noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Hier ein kleiner Rückblick:

Voll  Zuversicht und Freude durfte ich im September die Schüler*innen, die Kolleg*Innen  und Sie liebe Eltern  zum ersten Mal als kommissarische Schulleitung begrüßen. Es folgte eine Zeit in der wir als Schulgemeinschaft viele Unternehmungen gemeinsam erleben durften: Die Kinder bekamen ihren ersten Schulplaner vom Förderverein geschenkt und die Schule einen Schulgarten mit Hochbeeten, Dank des Rotary Clubs und Ihrer Arbeitskraft. Wir begannen ein Streicherprojekt mit der Jugendmusikschule. Das Theater en Miniature mit „Pinocchio“ sahen wir alle gemeinsam in der Sporthalle. Der Förderverein organisierte den Vortrag: „Lernen macht glücklich“. Wir hatten unseren Basteltag im Advent mit Ihrer Unterstützung. Im Dezember gab es ein gesundes Nikolausfrühstück mit allen Klassen in der Aula. Im Januar durften wir als ganze Schule „Urmel aus dem Eis“ im Stadttheater sehen und der Förderverein sponserte die Busse. Im Februar hatten wir unser alljährliches Faschingsfest. Unsere gemeinsamen Lernentwicklungsgespräche mit Kindern, Eltern und Lehrern fanden statt. Gemeinsame Elternabende, Konferenzen und vieles mehr und dann kam die Schulschließung, der Stillstand, der Lockdown. Wir alle fanden uns plötzlich in einem völlig veränderten Alltag mit besonderen Herausforderungen wieder und mussten uns darin zurecht finden. Aber gemeinsam konnten wir auch diese außergewöhnliche Zeit bewältigen. Zurück zu unserem Jahresmotto. Wir sind in diesem Schuljahr gemeinsam mit Ihnen und Ihren Kindern viele neue Wege gegangen. Danke, dass sie diese Wege mitgegangen sind. Danke für Ihren Einsatz, Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Ausblick auf das kommende Schuljahr 2020/21:

Erster Schultag ist Montag, der 14.09.2020

Der Unterricht beginnt um 8.30 Uhr für die Klassenstufen 2,3 und 4. Wir beginnen mit einer gemeinsamen Begrüßung mit gebührenden Abstand auf dem oberen Schulhof. Die Kinder stellen sich wie gewohnt an den Hütchen bei ihren Klassenlehrer*innen auf. An diesem Tag ist Klassenlehrerunterricht.

Schulschluss an diesem Tag ist für die Klassenstufe 2 und 3 um 12 Uhr, für die Klassenstufe 4 um 12.10 Uhr.

Bitte beachten Sie die 14 tägige häusliche Quarantäne, wenn Sie mit Ihren Kindern in Risikogebiete reisen und danach zurückkehren.

Geben Sie bitte an diesem Tag die unterschriebene Gesundheitsbestätigung mit. Die Kinder bekommen sie mit den Zeugnissen und sie steht auf der Homepage.

Bitte geben Sie ebenso das unterschriebene Zeugnis, so wie alle neuen Materialien mit.

Da auch das kommende Schuljahr noch unter besonderen Auflagen steht und sich die Klassenstufen nicht mischen dürfen, sind die Pausenhöfe weiterhin unterteilt. Aus den Erfahrungen der letzten Wochen mit einer längeren Bewegungspause und Vesperpause im Zimmer haben wir eine neue Pausenordnung und einen verlängerten Schultag bis 13.05 Uhr entwickelt, den wir bis zu den Herbst- oder Weihnachtsferien ausprobieren wollen.

Ihnen und Ihren Kindern wünsche ich nun, auch im Namen des ganzen Teams der Sonnenhofschule, erholsame  Ferien und einen schönen Sommer. Bleiben Sie alle gesund, bis wir uns im September wieder sehen!

Herzliche Grüße Ihre

Heidi Schöller-Coppers
Rektorin

Gesundheitsbestätigung

Liebe Eltern,

die Gesundheitsbestätigung muss am 1. Schultag nach den Ferien mitgebracht werden.

Sie können sich das Formular hier herunterladen.

Herzliche Grüße
Heidi Schöller-Coppers
Rektorin

Aktuelles

Erster Schultag nach den Ferien:
Montag, der 14.09.2020 um 8.30 Uhr


Aktuelle Infos zum Corona-Virus:

www.km-bw.de
www.pforzheim.de
www.enzkreis.de/gesundheitsamt

Sonnenhofschule Pforzheim

Konrad-Adenauer-Straße 10
75180 Pforzheim

Telefon 07231-39-2940
Telefax 07231-39-2988

kontakt@sonnenhofschule-pforzheim.de
www.sonnenhofschule-pforzheim.de

Einzugsgebiet

Die Sonnenhofschule ist eine teilweise dreizügige Grundschule, bestehend aus derzeit neun Klassen der Klassenstufen 1-4, sowie einer VKL Klasse. Sie wird derzeit von ca. 200 SchülerInnen besucht.

Das Einzugsgebiet ist breit gefächert. Die Kinder kommen aus zwei zusammengewachsenen Stadtteilen Pforzheims, dem Sonnenhof und dem Sonnenberg und dem Neubaugebiet Wacholder.

Lage der Schule

Die Schule liegt am Rande des Sonnenhofs, umgeben von zwei Schulhöfen, an welche sich eine weitläufige Rasenfläche mit Fußballtoren, einer Sprunggrube, einem Kletter- und einem Balanciergerät anschließt. So haben die Schüler gute und vielfältige Bewegungsmöglichkeiten in den großen Pausen.

Das Schulgelände steht in den unterrichtsfreien Zeiten und in den Ferien für die Öffentlichkeit zur Verfügung.

Hort an der Sonnenhofschule

In den Räumen der Sonnenhofschule gibt es seit 2008 eine ganztägige Schulkindbetreuung, deren Träger die Diakonie Pforzheim ist. Zwei Erzieherinnen und eine Lehrerin Sieben Fachkräfte, darunter Erzieherinnen, eine Lehrerin, Sozialpädagoginnen und Praktikantinnen teilen sich die Aufgaben.

Die Betreuungszeit beginnt um 6.45 Uhr und endet um 17 Uhr. Ein gemeinsames Mittagessen im benachbarten evangelischen Gemeindezentrum wird von ca. 80 Kindern gerne angenommen.

Nach dem Mittagessen findet bis 15 Uhr eine Hausaufgabenbetreuung statt. Danach ist für die Kinder, die bis 17 Uhr bleiben ein Freizeitangebot vorhanden, welches auch die Angebote der Kirche (Jungschar, Chor) und der Schule (Vorlesenachmittage, Handball, Angebote vom Förderverein) mit einbeziehen. Pädagogische Lehrkräfte und Lehrkräfte der Schule arbeiten engagiert zusammen und tauschen sich über Probleme aus.

Weitere Informationen können einem in der Schule vorliegenden Flyer entnommen werden oder auf der Internetseite der Diakonie Pforzheim

Das Schulgebäude

Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1971. Es besteht aus zwei Türmen, die durch eine großzügige Aula verbunden sind. In jedem Turm gibt es 6 Klassenräume, wobei immer zwei Räume auf einer Ebene gegenüberliegen. Zwischen den Klassenzimmern liegen jeweils Fachräume( Medienraum mit 8 PC’s, Lehrmittelraum, Papierlager ), die wir auch als Gruppenräume nutzen können. Zwei Klassenzimmer werden als Fachräume für TW und Religion/ Musik genutzt. Im Untergeschoss befinden sich die Verwaltungsräume, das Lehrerzimmer, eine Schülerbücherei und eine kleine Schulküche. Die Räume der Schulkindbetreuung liegen im obersten Stockwerk des einen Turms und im ehemaligen Hausmeisterhaus direkt neben der Schule. Mit dem Schulgebäude ist durch einen überdachten Gang die Turnhalle verbunden.

Sanierung der Schule 2010/11

Im Rahmen des Konjunkturpakets II wurde die Westfassade mit neuen Fenstern, Sonnenschutzaußenrollos und einer Wärmedämmung ausgestattet Außerdem wurde das Flachdach saniert und eine Solaranlage darauf angelegt.